ARTE startet neuen Online-Auftritt – „Der Tag wird zur Playlist“

Foto: ARTE.TV
Foto: ARTE.TV
Die immer größere Vielfalt seines Publikums verdankt ARTE nicht nur der Qualität seines Programms, sondern auch einer konsequenten Digitalstrategie, die stetig steigende Zuschauerzahlen mit sich zieht. 2016 konnte der europäische Kulturkanal für sein gesamtes Digitalangebot 318 Millionen Videoabrufe verzeichnen, was einem Wachstum von 29% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Als nächsten Schritt seiner ambitionierten Digitalstrategie präsentiert sich der Sender seit dem gestrigen Dienstag mit einem maßgeblich weiterentwickelten Online-Auftritt. Der umfassende Relaunch lässt die bisherigen ARTE-Plattformen und die +7-Mediathek zu einem neu strukturierten Videoportal verschmelzen (www.arte.tv).

Das vielfältige und besonders hinsichtlich Spielfilmen und Live-Konzerten einmalige nonlineare und lineare ARTE-Videoangebot wird nun in acht präziseren Themenkategorien organisiert, die es dem Nutzer ermöglichen, Inhalte schneller und einfacher aufzufinden: Aktuelles und Gesellschaft, Kino, Fernsehfilme und Serien, Kultur und Pop, ARTE Concert, Wissenschaft, Entdeckung der Welt, Geschichte.

Eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit bringt zudem die Vereinheitlichung der Erfahrung des Onlineangebots von ARTE auf sämtlichen Ausspielwegen und Endgeräten (Website, iOS, Android, Smart TV, HbbTV) mit sich. Ferner wird es den Nutzern ermöglicht, die Inhalte des europäischen Kulturkanals in einem individuellen Rhythmus unabhängig von der TV-Sendezeit zu erkunden. ARTE stellt das TV-Programm des Tages bereits ab 5 Uhr morgens online zur Verfügung und lässt die Grenzen zwischen Linearität und Nonlinearität somit vollends verschwinden – der Tag wird zur Playlist.

Der neue Online-Auftritt lässt sich außerdem mit dem Relaunch personalisieren: Durch die Rubrik „Mein ARTE” können Nutzer ein auf sie zugeschnittenes Angebot gestalten, favorisierte Sendeformate abonnieren und auf ihren Präferenzen basierende Videovorschläge erhalten.

Eine weitere Neuheit des Online-Auftritts ist die Einrichtung des Labels „Creative”, das von einer Plattform zu einem übergreifenden Filter wird, der dem Nutzer einen direkten Zugang zu den zeitgenössischen und innovativsten Inhalten ermöglicht.

„ARTE im Netz wird zu einer Videoplattform für das Beste aus Kultur und Kunst, Film, Wissenschaft und Investigation aus Europa“, verspricht ARTE-Präsident Peter Boudgoust.

Nachdem ARTE seinen Zuschauern Ende März bereits ein neues Sendedesign in seinem On-Air-Auftritt präsentierte, ist der neue Online-Auftritt eine weitere maßgebliche Veränderung, mit der der Sender in seinem 25. Jubiläumsjahr überrascht.

Weblink: www.arte.tv/de/

Bernhard Hauff

Medienjournalist, München, eMail: bernhard.hauff[at]media-news-blog.de

Alle Beiträge

Kommentar hinzufügen

Wir schätzen Ihre Meinung...

Netzwerk

Bleiben wir in Kontakt...

Aktuell

Twitter-Timeline

Wir über uns

MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation., Foto: MediaNews.Blog

Das Portal MediaNews.Blog publiziert Hintergrundinformationen aus Medien, Journalismus und Kommunikation. Versteht sich auch als Forum für die Qualität im Journalismus. [mehr]

MediaNews.Blog abonnieren

Tragen Sie hier Ihre eMail-Adresse ein und klicken Sie auf "Abonnieren". Wir informieren Sie über Aktualisierungen.